The joghurt is the limit
Texte

The joghurt is the limit

Eine Vorbemerkung: Der Joghurt als solcher dient hier nur als Beispiel und Metapher. Ich möchte mich ausdrücklich von Vorturteilen und der Diskreminierung von oder gar Gewalt gegen Joghurt so wie allen anderen Milchprodukten distanzieren. Ich respektiere Joghurt, egal ob links- oder rechtsdrehend und will keinen Joghurt diffamieren oder bloßstellen. Ich würde jederzeit für Joghurtrechte auf … Weiterlesen

Landung in Zürich
Texte

Landung in Zürich

Inspiriert durch „Landing in London“ (3 doors down feat. Bob Seger) Ich wache auf, als das Flugzeug auf der Landebahn in Zürich unsanft aufsetzt. Eine dreiviertel Stunde Flugzeit nur, aber ich bin dennoch eingeschlafen. Das wundert mich nicht, denn in der Nacht zuvor habe ich kein Auge zugemacht. An Schlaf war einfach nicht zu denken, … Weiterlesen

Morgens übel
Texte

Morgens übel

Stöhnend richtet er sich auf und stellt den ersten Fuß des Tages auf den Boden. „Scheiße noch eins“, begrüßt er den Tag und reibt sich die Stirn. Sein Kopf dröhnt, die Glieder schmerzen. Das trübe Licht eines Herbsttages dringt durch die Fenstervorhänge und obwohl die Sonne nur matt durch den diesigen Himmel scheint brennen ihre … Weiterlesen

Auf’s Maul
Texte

Auf’s Maul

Ich ließ mich einmal mehr in einem Verkehrmittel durch die Gegend bewegen, das als „öffentlich“ deklariert wird, was bei der Mehrheit der Bevölkerung zu dem Missverständnis führt, dass man Telefongespräche, Liebesbezeugungen verbaler und körperlicher Natur, Bürogeheimnisse, Streitereien, Körpergerüche, Bildungsmangel und Verdauungsnebenprodukte möglichst öffentlich zu verbreiten hat. So wurde ich Zeuge einer Unterhaltung zwischen zwei juvenilen … Weiterlesen