Communication breakdown/Veröffentlichungen

Pro Pott, kontra Rechts – Neue Anthologien

Bis ein neues Buch von mir erscheint dauert es noch etwas, aber immerhin bin ich in zwei neuen Textsammlungen vertreten.

Die erste Anthologie ist „Fix und Feddich – Texte aus dem Ruhrgebiet“ herausgegeben fixundfeddichvon Sebastian 23. Da ich erst vor vier Jahren aus OWL nach Essen gezogen bin und mich sofort sehr heimisch dort fühlte, habe ich mich besonders gefreut hierfür angefragt zu werden. Ich hab mit „Komm lass uns in die Stadt gehen, Parkuhren umarmen“ einen etwas längeren Text drin der (ungeplanterweise) eine Art Pequel zur „Im Postrock“ – Reihe darstellt.

Schön finde ich, dass das Buch eine klischeefreie Zone darstellt. Hier wird nicht dem Bergbau hinterher geheult oder die Trinkhallenromantik besungen, es gibt einfach Texte, Geschichten und Lyrik aus den Federn von Menschen, die im Pott leb(t)en und lieb(t)en.

 

 

kein-versbreit-den-faschisten_9783957911025

Das zweite Buch, das ich euch vorstellen möchte ist „Kein Versbreit den Faschisten„. Es handelt sich um eine Zusammenarbeit von Lektora und dem Unsichtbar Verlag, Es ist eine Sammlung von Texten gegen Rechts, ein Statement, das wir nicht schweigen wollen, wenn antidemokratische und offen faschistische Kräfte in die Regierung drängen und ganze Bevölkerungsgruppen meinen, ihre künftigen Schlächter wählen zu müssen um gegen etwas zu protestieren. Ganz ehrlich: das ist als ob ich mich mit einem laut gebrüllten „Haha, das habt ihr nun davon!“ von einem Hochhaus schmeiße, um dagegen zu protestieren, das in meiner Lieblingskneipe der Bierpreis um 10 Cent erhöht wurde.

Wie auch immer, damit das Ganze nicht nur eitle Selbstbeweihräucherung ist, sondern einen echten Anteil am Kampf gegen Rechts darstellt, werden die Einnahmen an „EXIT“ und „Amal“ gespendet, Organisationen, die sich einerseits um Aussteigewillige aus der rechten Szene und andererseits um die Opfer rechter Gewalt kümmern.

Ich selbst bin mit meinem Text „Nazis töten“ vertreten. Da es sich um recht kompaktes Buch handelt, glaube ich, das es sich auch prima für den Unterricht oder Jugendgruppen eignet, da die Texte auch verschiedene Ansätze und Sorgen behandeln und von Jungautor*innen bis hin zu alten Hasen eine große Bandbreite abgedeckt wird.

Beide Bücher sind überall im Buchhandel erhältlich.

Fix und feddich – Texte aus dem Ruhrgebiet. Sebastian 23 (Hrsg.), 252 Seiten, Lektora Verlag, erschienen am 01.11.2019, ISBN-103-95461-146-5 / ISBN-13978-3-95461-146-1, Preis 13,90€

Kein Versbreit den Faschisten, 100 Seiten; Verlage Unsichtbar & Lektora, erschienen am 04.12.2019, ISBN-103-95791-101-X / ISBN-13978-3-95791-101-8 Preis 9,99 €

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s