Texte

Kleine Gemeinheiten #002: Markenbewusstsein

Sie steht an der Bushaltestelle, was sehr passend ist, denn ich stehe auch dort und warte auf die 82. Da an dieser Bushaltestelle ausschließlich die 82 fährt und ich sie sehr attraktiv finde, freue ich mir einen Ast, womit ich keineswegs eine Erektion meine, auch wenn sich eine solche tatsächlich ankündigt, aber ich freu mich hauptsächlich einfach, dass sie den selben Bus nehmen wird wie ich, was mir mehr Zeit für Flirtereien verschafft. Sie schaut zu mir rüber, ich lächele und sie reagiert nicht mit Ekel oder Mistgabel und Fackel, wie es mir hier und da passiert, sondern lächelt zurück. Treffer, denke ich und sprech sie an. Hallo ich, Hallo sie, ein bisschen Geplausche übers Wetter und das die 82 mal wieder verspätet ist und schon mache ich mir Gedanken, wie ich denn meinen Heiratsantrag formulieren soll, ob sie die gleichen Allergien und Phobien wie ich hat, was ich blöd fände, weil irgendeiner im Haus muss schließlich die dicken Spinnen totkloppen können ohne dabei einen halben Herzinfarkt zu bekommen und wie unsere Kinder wohl aussehen werden. Sie sagt mir ihren Namen, der zwar nicht so schön ist wie sie, aber hübsch genug, um mich nicht in ihr Gesicht zu erbrechen, was die meisten Frauen ziemlich persönlich nehmen. Sie sagt, sie studiert und ich frag was denn und sie sagt BWL und ich sag interessant und denke würg. Nebenher verdient sie ein bisschen was mit ihrem Modeblog sagt sie, schaut auf mein Shirt und sagt ihre Lieblingsshirtmarken seien Diesel, Ed Hardy und Ramones und denke WHAT? und sage Ach. Schade, dabei war sie so hübsch. Die 82 kommt und ich sag sie sollte mal Iron maiden anchecken und sie sagt, die Marke kenne sie noch gar nicht und sag, Ja, ist so ein Workerbrand aus Großbritannien und sie dankt mir für den Tipp, und ich sag kein Problem und schubse sie unter den einfahrenden Bus.
Was für ein Reinfall, denke ich. Der Busfahrer schreit mich an und ich sag, dass sie Ramones für eine T-Shirt-Marke hielt und der Busfahrer sagt, Oh und das es ja kein Wunder ist, dass jemand der denkt Ramones wäre eine Marke auch zu blöd zum Laufen ist und über die eigenen Füße unter einen fahrenden Bus stolpert und ich sag, Tja, so kann man das bestimmt sehen und er sagt, er sieht das so und gehe dann lieber zu Fuß die City, ein bisschen shoppen gehen. Ich brauche neue T-Shirts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s