Lieblingslied der Woche

Lieblingslied der Woche: Nils Christian Wédtke – Ach, Bielefeld

Es ist kein großes Geheimnis, dass ich mich im nächsten Frühjahr nach 20 Jahren aus Bielefeld verkrümel und ins Ruhrgebiet ziehe. Da passt es wie Arsch auf Eimer, dass mit Nils ein weiterer Bielefeld-Emigrant jetzt gerade sein offizielles Debütalbum rausbringt und seine lakonische Hymne auf den Teuto als Quasi-Single voranschiebt. Nils gehört zu den stillen und klugen Beobachtern unter den SingerSongwritern. Nicht ganz so depri wie Gisbert zu Knyphausen, aber zum Glück fern jeglichen Klamauks. Trotzdem ist er ein lockerer und humorvoller Typ, mit dem man Pferde umschubsen kann. Sein Album „Och“ (ostwestfälisch für „Ich kann da jetzt nichts zu sagen, mach es aber trotzdem“) sollte jeder Genrefan anchecken. Ein „richtiges“ Video zu „Ach, Bielefeld“ (ostwestfälisch für „Bielefeld… Was soll ich denn jetzt dazu sagen?“) gibt es nicht, aber immerhin eine akustische Version. Vorschlag für den nächsten Albumtitel, lieber Nils: „Muss ja“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s